Institutionen & Organisationen

Kontakt

Gemeinde Pullach i. Isartal
Johann-Bader-Straße 21
82049 Pullach i. Isartal
Telefon: 089/744 744-0
Fax: 089/744 744-59
E-Mail: info@pullach.de

Mo-Fr: 8:00-12:00 Uhr
Do: 15:00-18:00 Uhr
und nach Vereinbarung
Büchereileiterin für Tassilopreis vorgeschlagen
Die Leiterin der Charlotte-Dessecker-Bücherei Pullach ist für den Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung, den Tassilo-Preis vorgeschlagen worden. Dr. Eveline Petraschka hat 2014 das "Internationale Jugendliteraturfestival Pullach" ins Leben gerufen und bringt seitdem einmal pro Jahr innerhalb von wenigen Tagen gleich mehrere international anerkannte und erfolgreiche Autorinnen und Autoren nach Pullach. Das Festival gilt als bundesweit einziges, das ein Programm ausschließlich für Jugendliche und junge Erwachsene anbietet. Das dritte Festival unter dem Motto "Crossover" hat im April stattgefunden und begeisterte viele Jugendliche durch die Anwesenheit ihrer Lieblingsautoren. Wir drücken unserer Büchereileiterin die Daumen! Die Preisverleihung findet am Montag, 11. Juli 2016, im Rahmen des Kraillinger Kult-Art Festivals statt. alt

 
Benefizkonzert Baryschiwka

Unser Partnerschaftenverein, der sich um die Gemeindepartnerschaft mit dem ukrainischen Baryschiwka kümmert, lädt zum Benefizkonzert mit der Pullacher Blasmusik ins Bürgerhaus Pullach ein. Das Krankenhaus in Baryschiwka benötigt dringend ein mobiles Röntgengerät, da das alte nach mehr als 40 Jahren im Dienst nicht mehr repariert werden kann. 

Wir freuen uns über einen vollen Saal und zahlreiche Spenden. Herzlichen Dank bereits im Voraus an alle Spender, an die Musiker und den Partnerschaftenverein.

Ihre Gemeindeverwaltung

alt

 
Brückentag: Dienststellen geschlossen

Am Freitag, 27. Mai sind im Zusammenhang mit dem vorausgehenden Feiertag Fronleichnam folgende Dienststellen geschlossen:

  • Rathaus
  • Bauhof
  • Wasserversorgung (VBS)
  • Gemeindebücherei
  • Kulturamt im Bürgerhaus
alt

Der Wertstoffhof und die Annahmestelle für Gartenabfälle sind in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.


 
Glückwunsch zum 50-jährigen Bestehen

In unserer unmittelbaren Nachbarschaft in der Wolfratshauser Straße liegt eine Einrichtung, die weltweit als Vorzeigeinstitution für in Not geratene Mädchen und junge Frauen gilt: das Kloster St. Gabriel. Seit 50 Jahren kümmern sich die Schwestern vom Guten Hirten hier um diejenigen, die mangels elterlicher Fürsorge zu verwahrlosen drohen oder bereits im Teenageralter alleinerziehend sind.

Lesen Sie mehr dazu im Artikel von Cornelia Zechmeister.


Auf dem Foto:
Die Zweite Bürgermeisterin im Kreise der Schwestern Sr. Dolorosa, Oberin Rosa Virginia Brill, Sr. M. Maurilla und Sr. Hildegard.

alt

 
Neues aus dem Gemeinderat
Die Mitglieder des Gemeinderates hatten in ihrer Sitzung am 10. Mai u.a. darüber entschieden, wie es in Sachen Flüchtlingsunterbringung weiter gehen soll. Konkret: der geplante Neubau in der Heilmannstraße 53/55 als normaler Wohnungsbau stand auf der Agenda. In diesem könnten auch anerkannte Flüchtlinge unterkommen. Und es ging um das Grundstück an der Margarethenstraße, auf dem eine reine Flüchtlingsunterkunft entstehen könnte. Hier lesen Sie mehr dazu. Gemeinderatssitzung in Pullach

 
B11 sechs Monate komplett gesperrt
Die Bundesstraße B11 ist ab 17. Mai bis voraussichtlich 11. November zwischen Baierbrunn und Schäftlarn komplett gesperrt. Dies wirkt sich leider auch auf den Verkehr in Pullach aus. Vor allem im Kreuzungsbereich B11 / Dr.-Carl-von-Linde-Straße und rund um die Grünwalder Brücke müssen Sie mit Staus rechnen. Lesen Sie mehr im Artikel der Bürgermeisterin. alt

 
Termine außerhalb der Geschäftszeiten
Sie können auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten Termine bei uns im Rathaus vereinbaren. Nutzen Sie die Möglichkeit, wenn Sie dringend etwas zu erledigen haben und zu unseren Öffnungszeiten nicht kommen können. Einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen auch für Termine vor 8 Uhr zur Verfügung, fragen Sie bitte einfach an. Tel. 744 744-0. alt

 
Wechsel bei der Wohnungsbaugesellschaft
Kurt Frömel ist seit 2. Mai Interims- geschäftsführer der Wohnungsbau- gesellschaft Pullach mbH, da Johann Goetz derzeit nicht tätig sein kann. Für die Mieterinnen und Mieter der zahlreichen Mietshäuser ändert sich nichts. Lesen Sie mehr im Artikel der Bürgermeisterin.
alt

 
20 Jahre Bürgerhaus Pullach
Die ersten Jubiläumsfeierlichkeiten haben stattgefunden - wir feierten 20 Jahre Bürgerhaus Pullach bereits mit einer offiziellen Feier am 23. April. Weiter geht es im Juli, dann zeigen die Pullacher Vereine vom 1. bis 3. Juli ihr großes Spektrum an einem gemeinsamen Kulturwochenende.

 

alt

 
Einladung zur Bastelaktion für Kinder: Blumenwiese

Anhand eines Bastelbogens, den wir zum Download bereit gestellt haben, können Kinder Samentütchen kleben und diese mit Samen für eine Blumenwiese befüllen lassen. Einfach donnerstags von 13 bis 17.30 Uhr zum Wochenmarkt gehen und das Tütchen am Feinkoststand Lilifer Sadak befüllen lassen. Aktionszeitraum: bis 30. Juni. Wir wünschen gutes Gelingen und viele bunte Blumen!

alt

 
In der Zugspitzstraße wird gebaut

Ab Dienstag, 26. April werden bis Anfang Juli in der Zugspitzstraße im Auftrag der "VBS Kommunalunternehmen" Baumaßnahmen durchgeführt. Ein Abwasserkanal, eine Wasserleitung und ein Leerrohrsystem für Glasfaser für die Erschließung des Gewerbeparks Höllriegelskreuth werden verlegt.

alt

Beeinträchtigungen des Verkehrs lassen sich leider nicht vermeiden. Vor allem die Parkmöglichkeiten stehen dann nicht mehr zur Verfügung. Straßenbauarbeiten der Gemeinde folgen. Bis Ende September sollten alle Arbeiten abgeschlossen sein. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.


 
Neues Konzept für die Heilmannstraße 53/55
Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung am 12. April eine nachhaltige Bebauung auf diesem Grundstück beschlossen. Damit haben sich die Räte der neuen Situation angepasst, was die Unterbringung von Flüchtlingen im Landkreis betrifft. Lesen Sie mehr dazu im Artikel der Bürgermeisterin. alt

 
Gartenflohmarkt in Pullach

Machen Sie mit beim ersten Pullacher Garagen- und Gartenflohmarkt! Organisiert von den Mitarbeitern der Abteilung Umwelt und den Stadtfavoriten. Anmeldung hier. Verkauf am Samstag, 25. Juni zwischen 9 und 15 Uhr, Standgebühr 15 Euro. Weitere Infos in der Abteilung Umwelt, Tel. 089/744 744-80 oder bei den Stadtfavoriten.

alt

 
Erstes Frauenhaus im Landkreis eröffnet

Die Zahl der Fälle von häuslicher Gewalt steigt auch im Landkreis München weiter an, somit auch die Nachfrage nach Schutz, einer sicheren Unterkunft und Beratung. Um Frauen und ihren Kindern in solchen Fällen eine Zuflucht zu bieten und sie zu unterstützen, wurde am 8. April das erste Frauenhaus im Landkreis München eröffnet. Es bietet sieben Plätze für Frauen und ihre Kinder, die von den Mitarbeiterinnen des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. (SkF) betreut und beraten werden. Wo genau im Landkreis sich das Frauenhaus befindet, soll die Öffentlichkeit zum Schutz der Frauen nicht erfahren.

Wer Hilfe sucht, kann sich direkt an den SkF wenden: Tel. 089/451 25 49 90, E-Mail

alt

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Lesen Sie mehr dazu unter www.skf-muenchen.de und im Flyer.


 
Annahmestelle Gartenabfälle mittwochs geschlossen
Ab 6. April bleibt die Annahmestelle für Gartenabfälle mittwochs für mehrere Monate  geschlossen. Die Öffnungszeiten an den Freitagen und Samstagen bleiben unverändert. Freitags 14 bis 18 Uhr, samstags 9 bis 16 Uhr. Grund sind umfangreiche Straßenbaumaßnahmen im südlichen Bereich der Zugspitzstraße. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis. Herzlichen Dank, Ihre Gemeindeverwaltung alt

 
Pullacher erhält Bundesverdienstmedaille
Dr. Jakob Reinhardt aus Pullach hat die Bundesverdienstmedaille vom stellvertretenden Landrat Ernst Weidenbusch überreicht bekommen. Es ist die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht. Lesen Sie mehr dazu im Artikel der Bürgermeisterin. alt

 
Bauzeitenplan 2016
Welche Baumaßnahmen werden 2016 im Promenadeweg, der Habenschadenstraße, der Fritz-Gerlich-Straße, der Schulstraße, der Marienstraße und der Zugspitzstraße durchgeführt? Einen Überblick - auch über die Zeiträume - erhalten Sie in der aktualisierten Fassung des Bauzeitenplans hier.
alt

 
Seniorenratgeber in überarbeiteter Neuauflage

Wie kann ich im hohen Alter noch möglichst lange zu Hause wohnen bleiben? Welche Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten gibt es? Welche Wohnformen kommen für mich in Frage? Welche Freizeit- und Sportangebote für Seniorinnen und Senioren gibt es im Landkreis und in der Gemeinde Pullach? Die vom Landratsamt

alt

München herausgegebene Broschüre mit vielen wichtigen Informationen zum Thema „Älter werden“ ist nun auch bei uns erhältlich. Bei der Seniorenbeauftragten Isabel Gruber, 744 744-71, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . Die Broschüre kann auch hier heruntergeladen werden. Eine Notfallmappe zum Ausdrucken finden Sie hier.


 
Spenden für den Isartaler Tisch
Sie möchten für den Isartaler Tisch spenden, eine Einrichtung, bei der Menschen aus Pullach, Baierbrunn und München-Solln Nahrungsmittel und Kleidung beziehen können? Sowohl Sachspenden als auch finanzielle Spenden sind möglich. Die Website hält alle Informationen und Kontaktdaten für Sie bereit. Abgabe nach telefonischer Voranmeldung von Sachspenden ist immer freitags von 8 bis 12 Uhr. alt

 
Spenden für Flüchtlinge
Sie möchten für in Pullach untergebrachte Flüchtlinge spenden? Dann schauen Sie sich bitte auf der Website des Helferkreises um. Dort gibt es gleich auf der Startseite eine Auflistung mit Dingen, die derzeit gesucht werden.
alt

 
Amtliche Haushaltsbefragung gestartet

Auch im Jahr 2016 wird in Bayern wie im gesamten Bundesgebiet wieder der Mikro- zensus, eine amtliche Haushaltsbefragung bei einem Prozent der Bevölkerung, durch- geführt. Nach Mitteilung des Bayerischen Landesamtes für Statistik werden dabei im Laufe des Jahres rund 60.000 Haushalte in Bayern von besonders geschulten und zuverlässigen Interviewerinnen und

alt

Interviewern zu ihrer wirtschaftlichen und sozialen Lage sowie zu ihrem Pendlerverhalten befragt. Für den überwiegenden Teil der Fragen besteht nach dem Mikrozensusgesetz Auskunftspflicht. Weitere Informationen hier.