Wertstoffhof

img_1_9221__mft

Wann ist der Wertstoffhof geöffnet?

mittwochs, freitags (außer an Feiertagen, Hl. Abend, Silvester)                14:00-18:00 Uhr

samstags (außer an Feiertagen, Hl. Abend, Silvester und Karsamstag)     9:00-16:00 Uhr
Ausnahme: Am ersten Samstag im August nur von 9.00 bis 12.00 Uhr

Schließtage außer der Reihe finden Sie in Ihrem Abfallkalender 2019.

Wo befindet sich der Wertstoffhof?

Der Wertstoffhof befindet sich in der Zugspitzstr. 4 im Gewerbegebiet Höllriegelskreuth.

Was können Sie am Wertstoffhof entsorgen?

Der Wertstoffhof steht Ihnen für die Entsorgung u.a. von Sperrmüll, Papier, Kartonagen, Bauschutt, Altholz, Altmetallen, Elektronikschrott und Bauschutt, Energiesparlampen, Altbatterien, Styroporschaumteile, Kork und Wachs in jeweils haushaltsüblichen Mengen zur Verfügung. Details für Mengenbegrenzungen ggfs. noch aufführen. Sollten Sie darüber hinausgehende Mengen, z.B. bei Haushaltsauflösungen, anliefern wollen, ist dies nur nach rechtzeitig vorheriger Absprache mit der Leitung des Wertstoffhofes möglich. Über die dem Wertstoffhof angeschlossene Wertstoffbörse haben Sie die Gelegenheit, gut erhaltene, aber nicht mehr benötigte Gegenstände abzugeben oder auch zu erwerben.

Besonderer Service: Aktenvernichtung

In regelmäßigen Abständen können Sie auch Ihre vertraulichen Unterlagen über die Aktenvernichtung entsorgen lassen. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Abfallkalender 2019

Gibt es eine Einlasskontrolle und eine Benutzungsordnung?

Ja! Im Sinne der Pullacher Abfallgebührenzahler ist die Nutzung des Wertstoffhofes nur für Pullacher Gemeindebürger unter Vorlage der Benutzerkarte möglich. Diese zeigen Sie bitte unaufgefordert bei Einfahrt auf das Gelände dem Personal vor. Die Benutzerkarte erhalten Sie kostenlos unter Vorlage Ihres Personalausweises am Wertstoffhof. Sie behält im jeweiligen Kalenderjahr Ihre Gültigkeit.

Das Personal des Wertstoffhofes weist Ihnen den richtigen Entsorgungsweg für Ihre Abfälle an und ist Ihnen bei der Entsorgung Ihrer Abfälle sehr gerne behilflich. Bitte leisten Sie den Weisungen des Personals, erkennbar an den roten Uniformen, unbedingt Folge. Sie ermöglichen dadurch einen reibungslosen und zeiteffizienten Ablauf auf dem Gelände des Wertstoffhofes und unterstützen eine sachgemäße Abfalltrennung.

Die Nutzungsbedingungen des Wertstoffhofes sind im Übrigen in der Benutzungssatzung ersichtlich.

Was kostet die Entsorgung von Abfällen und Wertstoffen am Wertstoffhof?

Zusätzlich zu den Abfallgebühren wird für gewisse Abfälle eine gesonderte Entsorgungsgebühr für Privathaushalte und Gewerbebetriebe erhoben. Sie können diese hier einsehen:

Entsorgungsgebühren Wertstoffhof für Privat (ab 01.01.2017)

Entsorgungsgebühren Wertstoffhof für Gewerbe (ab 01.01.2017)

Welche Ansprechpartner stehen Ihnen zur Verfügung?

Auf dem Wertstoffhof:

Marijke Schraven und Angelika Eder, Tel. 089/793 608 07

Das Telefon ist nur während der Öffnungszeiten des Wertstoffhofes besetzt. Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Sie erhalten bei nächster Gelegenheit einen Rückruf.

E-Mail: marijke.schraven@regenbogen-arbeit.de; angelika.eder@regenbogen-arbeit.de

Im Rathaus:

Monika Graf und Fenja Mikulla

E-Mail: graf@pullach.de

Tel. 089/744 744-80

E-Mail: mikulla@pullach.de

Tel. 089/744 744-82

Wer arbeitet eigentlich am Wertstoffhof?

Menschen mit geistigem Handicap sowie Langzeitarbeitslosen mit sozialen Problemen speziell angepasste Arbeitsplätze zu bieten, das ist das Ziel der gemeinnützigen Organisation Regenbogen Arbeit gGmbH. Diese betreibt den Pullacher Wertstoffhof inklusive eines Entrümpelungsservices sowie die Annahmestelle für Gartenabfälle in unserem Auftrag. Durch professionelle Unterstützung und pädagogische Betreuung gelingt es, je nach individueller Belastbarkeit, diesen Menschen soziale Sicherheit zu geben und ihnen eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Die Integration in die Arbeitswelt trägt dazu ganz wesentlich bei.

Inklusionsfirmen wie die Regenbogen Arbeit gGmbH sind seit Jahren ein Best-Practice-Beispiel für gelungene Inklusion. Durch Bezahlung nach Tariflohn und die Bereitstellung sozialversicherungspflichtiger Arbeitsplätze wird der politische Auftrag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung im gesellschaftlichen Leben umgesetzt.

Ein reibungsloser und effizienter Arbeitsablauf am Wertstoffhof ist wichtig. Daher bitten wir Sie, die Weisungen und Ratschläge des Personals ernst zu nehmen. Sollten Sie Wünsche oder Anregungen haben, melden Sie sich jederzeit gerne in der Abteilung Umwelt im Rathaus unter der Telefonnummer 089/744 744-80.