Klimaneutrales Pullach

Im Juli 2022 hat der Gemeinderat beschlossen bis zum Jahr 2040 Treibhausgasneutralität zu erreichen. Was genau damit gemeint ist, wie dieses große Ziel erreicht werden kann & und wie Sie aktiv dazu beitragen können, dass finden Sie hier.

Klimaneutralitaet

Im Jahr 2040 soll im gesamten Gebiet der Gemeinde Pullach rechnerisch nicht mehr fossile Energie verbraucht werden, als durch natürliche Senken (hauptsächlich Pflanzen) aufgenommen werden kann. Das heißt unser Verbrauch an Strom, Wärme, Verkehr und Konsum muss zum allergrößten Teil auf Basis erneuerbarer Energien erfolgen. Das gilt für private Haushalte, Wirtschaft und die gemeindlichen Einrichtungen.
Um zu verstehen, ob wir mit unseren Maßnahmen und Projekten auf dem richtigen Weg sind ist es wichtig regelmäßig die Veränderung unserer Treibhausgasemissionen zu kontrollieren. Alle zwei Jahre wird hierfür auf Landkreisebene ein Treibhausgasbericht erstellt. Der Zeitaufwand zur Sammlung, Kontroller und Zusammenführung aller notwendiger Daten beträgt ca. 18 Monate, so dass der Bericht jeweils die Daten des Vor-Vorjahres auswertet. Hier finden Sie die graphische Zusammenfassung des THG Berichtes zu den Daten von 2020 (Bericht 2022) sowie Links zu den Auswertungen der Daten 2020, 2018 und 2016. Die Auswertung der Daten 2022 erscheint im Herbst 2024.

Graphische Zusammenfassung zu den Daten 2020

THG Bericht Pullach Daten 2020 Erstellt Lkr 2022
THG Bericht Pullach Daten 2018 Erstellt Lkr 2020
THG Bericht Pullach Daten 2016 Erstellt Lkr 2018
Im Integrierten Klimaschutzkonzept (IKK) wurden 2022 39 Maßnahmen definiert mit denen wir im Bereich privater Haushalte und kommunaler Einrichtungen bei Strom, Wärme und Mobilität bis 2040 Klimaneutralität erreichen können. Für Wirtschaft und Konsum braucht es allerdings noch zusätzliche Ideen.

Bei der sauberen, versorgungssicheren Stromversorgung die unsere lokale Wertschöpfung stärkt können wir durch die Nutzung aller Dachflächen mit Photovoltaik, einer Anzahl von Windrädern und gleichwertigen Großerzeugungsanlagen unser Ziel erreichen.



Bei der Wärmeversorgung können wir durch konsequente energetische Sanierung der Gebäude, die Nutzung der tiefen Geothermie durch die IEP sowie Wärmepumpen unser Ziel sogar für die industrielle Prozesswärme erreichen.

Der Energiemonitor der Stromnetz Pullach zeigt live welchen Anteil unseres Stromverbrauches wir bereits sauber selbst erzeugen -> Hier mehr erfahren



Der Stand der Umsetzung der Maßnahmen aus dem Integrierten Klimaschutzkonzept wird einmal jährlich aktualisiert und dem Gemeinderat vorgestellt, zuletzt am 30.6.2023.

Auf dem Weg zur Klimaneutralität - wichtige Meilensteine im Energie-3-Sprung 1. Besser leben - machen worauf es ankommt: 2. Besser nutzen - mehr aus weniger 3. Besser erzeugen - saubere, unendliche, sichere Energie