Wertstoffhof: Keine Annahme mehr von Asbest- und Mineralfaserabfällen

Gemäß Art. 3 Abs. 3 BayAbfG handelt es sich bei Asbest- und Mineralfaserabfällen aus privaten Haushalten um Abfälle, die wegen Ihres Schadstoffgehalts zur Wahrung des Wohls der Allgemeinheit einer getrennten Entsorgung bedürfen. Aufgrund der problematischen Lagerung und der damit verbundenen Arbeitssicherheitsbedenken am Wertstoffhof wird die Annahme von Asbest- und Mineralfaserabfällen daher in der Gemeinde Pullach i. Isartal mit Ende des Jahres zum 31.12.2019 eingestellt. 

Asbestzementabfälle sowie künstliche Mineralfasern sind ab dem 01.01.2020 grundsätzlich über die Annahmestelle der Fa. Wurzer Umwelt GmbH zu entsorgen.
Tel.: 08122/9919 156, E-Mail: vertrieb@wurzer-umwelt.de

Kleinmengen werden auch am Entsorgungspark Freimann angenommen.
Tel.: 089/233 31113, E-Mail: satzungsvollzug.awm@muenchen.de

Weitere Informationen dazu finden Sie in den Annahmebedingungen des Landratsamtes München, die am Wertstoffhof und im Rathaus ausliegen. Zudem gibt es einen Aushang am Wertstoffhof.

Das Betreuungspersonal der Regenbogen Arbeit gGmbH ist angewiesen, alle Anliefernden von Asbest- und Mineralfaserabfällen ab dem 01.01.2020 abzuweisen. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.

Pullach i. Isartal, 17.12.2019

Fenja Mikulla 
Abteilung Umwelt