Startschuss für diesjähriges „Autofrei – ich bin dabei!“

Seit Montag, 27. September heißt es an der Grundschule wieder „Autofrei – ich bin dabei!“. Im Rahmen der alljährlichen Aktion sollen die Schulkinder drei Wochen lang auf den Auto-Bringdienst ihrer Eltern verzichten und stattdessen mit Rad, Roller, Bus oder zu Fuß ihre Schulwege absolvieren und auf diese Weise CO2 einsparen. Erste Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund, Schirmherrin der Aktion, hat wie gewohnt die Auftaktveranstaltung in der Grundschule begleitet.

Über 9.300 autofreie Kilometer kamen letztes Jahr zusammen und fast 1.600 kg CO2 wurden eingespart. Die Gemeinde ist schon sehr gespannt, wie fleißig die Schulkinder und ihre Eltern dieses Jahr sind. Das Ziel muss sein, die 10.000 km zu knacken!

Weil die Zuständigen aus der Abteilung Umwelt im Rathaus die Aktion so toll finden, haben sie sie für den diesjährigen Umweltpreis des Landratsamts vorgeschlagen. Die beste Nachricht: Die Organisatorinnen Birgit Krauß und Jaqueline Harenberg werden tatsächlich mit dem Preis ausgezeichnet. Gratulation – und weiter so! Für das großartige Engagement dankt die Gemeinde auch dem AK Umwelt und dem Elternbeirat, darunter Jana Hill, die die Aktion nach dem Ausscheiden von Jaqueline Harenberg weiter betreut.

Das Umwelt-Team freut sich schon darauf, im kommenden Frühjahr wieder gemeinsam mit den Siegerklassen die Belohnungs-Bäume zu pflanzen.