Münchner Schäffler tanzen am Kirchplatz

Die Faschingsgaudi am Faschingsdienstag, 5. März wird in diesem Jahr besonders bunt: Um 14 Uhr beginnt das fröhliche Treiben am Kirchplatz und gegen 16 Uhr treten die Münchner Schäffler auf. Der Schäfflertanz ist etwas ganz Besonderes und findet nur alle sieben Jahre statt. Die Aufführung erinnert an die Pestepidemie im Jahr 1517, der Tausende Menschen in und um München zum Opfer fielen. Nach dem Abklingen der Seuche wagten sich die Menschen aus Angst nicht mehr auf die Straße. Deshalb beschloss die Zunft Fassmacher oder Küffner, die in Altbayern überwiegend als Schäffler bekannt sind, die Menschen mit einem lustigen Schauspiel aufzuheitern und wieder auf die Straße zu bringen.

Mit grün belaubten Reifen zogen die Schäfflergesellen zum Marktplatz und führten einen Rundtanz auf. Die Menschen strömten wieder aus den Häusern und es wurde endlich wieder herzlich gelacht und sich gegenseitig Mut zugesprochen. Bis zum Jahr 1706 wurde der Tanz sporadisch aufgeführt, ab diesem Zeitpunkt dann regelmäßig alle sieben Jahre zwischen dem Dreikönigstag und Faschingsdienstag.

In Pullach tanzen die Schäffler am Faschingsdienstag, 5. März um circa 16 Uhr am Kirchplatz Kommen Sie vorbei und feiern Sie mit!