Mykola Kowalenko: Neuer Ehrenbürger aus Baryschiwka

Für seinen Einsatz für die Partnerschaft zwischen Pullach und Baryschiwka und Beresan in der Ukraine hat die Gemeinde Pullach den damaligen Ratsvorsitzenden von Baryschiwka, Mykola Kowalenko, zum Ehrenbürger der Gemeinde Pullach ernannt. Die Ehrung erfolgte im Rahmen des Neujahrsempfangs am 12. Januar vor 370 Gästen im Bürgerhaus. Mykola Kowalenko war gemeinsam mit seiner Frau Valentina und einer ukrainischen Delegation nach Pullach gereist, um die höchste Auszeichnung, die die Gemeinde zu vergeben hat, persönlich entgegenzunehmen. Die Laudatio hielt Altbürgermeister Ludwig Weber, der die Partnerschaftsurkunde am 26. Oktober 1990 gemeinsam mit Mykola Kowalenko unterzeichnet hat.

Bevor die Gemeinden Partner werden konnten, mussten sie aber erst einmal zusammenfinden, erinnerte Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund in ihrer Rede – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. 1990, in dem Jahr, in dem der Gemeinderat beschlossen hatte, auf der Suche nach einer Partnergemeinde zu gehen, war der Kalte Krieg gerade erst vorüber. Die Sowjetunion existierte noch. Pullach, Heimat des BNDs, musste sich, nachdem eine Gemeinde gefunden war, erst noch die Erlaubnis des Geheimdienstes für den Beginn einer Partnerschaft besorgen!

In den vergangenen Jahrzehnten hat sich aus der Partnerschaft eine Freundschaft entwickelt, zu deren Gelingen auf Pullacher Seite vor allem der Partnerschaften Verein beiträgt. Beim Neujahrsempfang feierten alle Gäste diese Freundschaft und stießen auf das Wohl des neuen Pullacher Ehrenbürgers Mykola Kowalenko an.