Folkrock-Konzerte auf Burg Schwaneck

Stimmungsvolle Konzerte haben in der Veranstaltungsreihe Burg & Bühne eine lange Tradition. Diese wird am Samstag, 14. September 2019 mit zwei tollen Live-Acts fortgesetzt: Den Auftakt macht die Nachwuchsband Vanillja Ribbon, danach verzaubert das Quartett von Schariwari den Großen Rittersaal der Burg Schwaneck in Pullach. Tickets zu 21,50 Euro für „Rock im Rittersaal“ gibt es hier.

Die Band Schariwari gibt es bereits seit 40 Jahren! Dass sie einmal als „Vorreiter des bayerischen Folkrocks“ gelten werden, damit konnten die beiden Gründerväter Hans Reupold jun. und Günther Lohmeier nicht rechnen, als sie im Frühjahr 1977 ihren ersten Auftritt mit der Band absolvierten. Schon 1982 waren sie Preisträger der Deutschen Phono-Akademie, 1995 gab es den Preis für Songpoeten der Hanns-Seidel-Stiftung und das zwischenzeitlich erschaffene Mystical „Bayerische Rauhnacht“ erhielt 2004 sogar den deutschen Rock- und Pop-Preis in der Kategorie Musical. Nun ist das Phänomen Schariwari wieder auferstanden und all die unvergessenen Lieder wie „Sommernacht“, „die Kirchseeoner Frösche“, „Drachen“ oder „da Wind“ werden in der Burg erklingen.

Los geht’s beim Konzertabend um 20 Uhr mit dem Auftritt von Vanillja Ribbon. Die Finalisten des Band-Wettbewerbs „Running for the Best 2018″ haben sich gerade im letzten Jahr auf eine musikalische Reise begeben. Weg von der dunklen, inhalts- und belanglosen Seite der Popmusik, hin zu musikalischer Vielfalt. Genauer: Hin zu teils entspannten, teils ansteckenden Riffs, zu denen sich Rap und Gesang dazugesellen. Vanillja Ribbon, das sind Sängerin Julia, Rapperin Aileen und Nina, Angel, Karlo und Vali an Bass, Keys, Drums und Gitarre. Die breitgefächerten Instrumentals und tiefgehenden Texte der jungen Münchner Indie-Pop-Band sind eine Kombination, die das Publikum erreicht und bewegt.  Mehr Informationen gibt es unter www.burgundbuehne.de.

Foto: Schariwari