Kunst- und Kulturstipendium für Jugendliche

„Young Masters“ – das Kunst- und Kulturstipendium für Jugendliche und junge Erwachsene geht in die zweite Runde. Nach der erfolgreichen Premiere 2018 lobt das Heiner-Janik-Haus – Jugendbegegnungsstätte am Tower in Oberschleißheim (JBS) erneut ein Stipendium für Künstlerinnen und Künstler zwischen 16 und 27 Jahren aus.

Bewerbungsfrist für das Stipendium, das durch eine Kooperation zwischen dem Landkreis München und den polnischen Partnerlandkreisen Wieliczka und Krakau ermöglicht wird, ist der 31. März. Eingereicht werden können Werke aus den Bereichen FINE ARTS (Malerei, Zeichnung, Bildhauerei, Fotografie und Druckgrafik) und MUSIC (Komposition, Musik aller Sparten). Eine Jury wählt im Mai 2020 maximal 20 Stipendiatinnen und Stipendiaten aus.

Die teilnehmenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden in der Stipendiumswoche vom 27. Juli bis 5. August 2020 von renommierten Künstlerinnen und Künstlern im Heiner Janik Haus, einer Einrichtung des Kreisjugendrings München-Land, sowie in den Pfingstferien 2021 in Krakau und Wielizcka begleitet. In professionellen Workshops können die Stipendiatinnen und Stipendiaten ihre Fertigkeiten weiter ausbauen.

Die Jugendbegegnungsstätte in Oberschleißheim konzipiert aus den in den Young Master-Wochen entstandenen Werken eine Ausstellung, die 2020 und 2021 in allen drei Partnerlandkreisen gezeigt wird. Außerdem wird ein hochwertiger Katalog erstellt.

Durch das Young Master Stipendium sollen die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen jungen Kulturschaffenden aus Polen und Deutschland gefördert werden. Es werden deshalb junge Künstlerinnen und Künstler gesucht, die dem Landkreis München oder den polnischen Partnerlandkreisen Krakau und Wieliczka verbunden sind. Das Kunst- und Kulturstipendium wird alle zwei Jahre ausgelobt.

Sämtliche Informationen zur Bewerbung gibt es hier. Bei Fragen können interessierte Künstlerinnen und Künstler eine E-Mail schicken an: e.lenhardt@jbs-am-tower.de.

Großflächige Selbstportraits – eine der Aufgaben eines Workshops des letzten „Young Master“ Stipendium 2018.
Foto: Kreisjugendring München-Land