„Klimathleten“ gesucht: Gemeinsam für das Klima!

Vom 4. Oktober bis 14. November 2021 findet im Rahmen der Klima- und Energieinitiative 29++ der erste „Klimathon“ im Landkreis München statt – und auch Pullach ist dabei! Die Aktion, bei der es gilt, über den gesamten Zeitraum verschiedene Herausforderungen („Challenges“) für den Klimaschutz zu absolvieren, soll aufzeigen, wie einfach und konkret sich Klimaschutz in den persönlichen Alltag integrieren lässt. Dafür sucht Pullach jetzt engagierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die Lust haben, alleine oder in einem Team sechs Wochen lang herauszufinden, wo in ihrem persönlichen Alltag Einsparpotenziale liegen und wie man auch mit geringem Aufwand schon sichtbare Veränderungen anstoßen kann.

42,195 Tage für aktiven Klimaschutz

Der Klimathon basiert auf der App „Klimakompass“ des Münchner Unternehmens worldwatchers. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können während des 42-tägigen Aktionszeitraums in der App für sie interessante Challenges auswählen, diese im Rahmen des Klimathons für mindestens eine Woche umsetzen und ihre Erfolge in der App dokumentieren.

Jede der sechs Klimathon-Wochen dreht sich um ein bestimmtes Thema, angefangen bei Mobilität über Ernährung und Wohnen bis hin zu Freizeit, Urlaub, Konsum und digitalem Leben. Entsprechend vielfältig sind auch die einzelnen Klimaschutz-Challenges: Im Themenfeld Mobilität geht es beispielsweise darum, eine Woche lang mit dem Fahrrad oder per ÖPNV zur Arbeit zu pendeln und das Auto dafür stehen zu lassen. Im Themenfeld Ernährung kann etwa eine Woche lang auf Leitungswasser anstelle von Mineralwasser aus der Flasche gesetzt oder eine Woche lang eine pflanzenbasierte Alternative zu Kuhmilch ausprobiert werden

 Bis 20. September mit einem Team anmelden und „Klimathlet“ werden

Analog zum Stadtradeln, an dem sich der Landkreis und zahlreiche Kommunen seit vielen Jahren beteiligen, können die Teilnehmenden in verschiedenen Teams über sechs Wochen hinweg in unterschiedlichen Themenbereichen ausprobieren, wie Klimaschutz ganz konkret im Alltag funktioniert. Auch der eigene CO2-Fußabdruck kann über die App ermittelt werden.

Wer ein eigenes Klimathon-Team gründen möchte, kann sich bis einschließlich 20. September 2021 per E-Mail unter 29plusplus@lra-m.bayern.de im Landratsamt München anmelden und erhält im Anschluss einen individuellen Team-Code. Der Team-Code wird vor Start des Aktionszeitraums auf der Website des Landkreises München veröffentlicht.

Einzelteilnehmende können sich bis zum Start des Klimathons und auch noch während der laufenden Aktion ganz ohne Voranmeldung an der Aktion beteiligen.

So funktioniert die Teilnahme

  1. Kostenlose App „klimakompass“ von Worldwatchers im Android- oder Apple-App Store herunterladen und auf dem eigenen Smartphone oder Tablet installieren.
  2. App starten und persönlichen CO2-Fußabdruck berechnen.
  3. Ab dem 4. Oktober in der App den Reiter „Klimathon“ (Läufersymbol) auswählen.
  4. Aktionscode von Pullach i. Isartal, des Landkreises oder des eigenen Teams eingeben. Die Aktionscodes werden rechtzeitig vor dem Start des Aktionszeitraums unter www.29plusplus.de veröffentlicht.
  5. Loslegen! Einfach aus den über 30 Challenges Wochenaufgaben aus den sechs Themenbereichen aussuchen und Punkte sammeln. Auch mehrere Herausforderungen zur gleichen Zeit sind möglich. Wenn eine Wochenaufgabe erfüllt wurde, einfach mit einem Klick auf das grüne Feld „Geschafft“ markieren.

Bei Fragen, Interesse oder Ideen zur Beteiligung stehen Ismael Leitmannstetter, Klimaschutzmanager der Gemeinde unter klimaschutz@pullach.de oder die Kolleginnen und Kollegen des Sachgebiets Energie und Klimaschutz im Landratsamt unter 29plusplus@lra-m.bayern.de gerne zur Verfügung.