Kinderpost für Senioren

Einsamkeit – das ist leider die neue Lebensrealität insbesondere vieler älterer Menschen während der Corona-Pandemie. Ihnen wollen wir zeigen, dass wir umsichtig sind, sie aber keineswegs vergessen haben. Deswegen unterstützen und erweitern wir die von der Jakobuskirche gestartete Initiative „Kinder schreiben Senioren“, für die es bereits Vorbilder in anderen Städten und Gemeinden gibt. Die Idee: Kinder jeden Alters schreiben Briefe, gestalten Karten und malen Bilder für ältere Menschen – auch wenn sie diese nicht kennen.

Die „Kinderpost“ kann an vier Sammelstellen in Pullach abgegeben werden: im Eingangsbereich der Jakobuskirche, in den beiden katholischen Kirchen Hl. Geist und Hl. Dreifaltigkeit und im großen Briefkasten am Rathaus.

Von dort werden die Briefe und Bilder an die Bewohnerinnen und Bewohner im Kursana Domizil Haus Georg und im Haus am Wiesenweg verteilt.

Über die Einkaufshilfen der Nachbarschaftshilfe in Pullach geht die Post darüber hinaus an Seniorinnen und Senioren, die zuhause wohnen.

Wir freuen uns, wenn möglichst viele Kinder mitmachen und sind uns sicher, dass die Kunstwerke und Briefe für große Freude sorgen werden.