Wertstoffhof: keine Asbest- und Mineralfaserabfälle mehr

Am Wertstoffhof werden seit 1. Januar 2020 keine Asbest- und Mineralfaserabfälle mehr angenommen. Grund hierfür ist die problematische Lagerung und die damit verbundenen Sicherheitsbedenken für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Wertstoffhof. Asbestzementabfälle und künstliche Mineralfasern sind ab dem 1. Januar 2020 grundsätzlich über die Annahmestelle der Firma Wurzer Umwelt GmbH zu entsorgen, Tel. 08122/99 19 156, E-Mail: vertrieb@wurzer-umwelt.de. Kleinmengen werden auch am Entsorgungspark Freimann angenommen, Tel. 089/233 31113, E-Mail satzungsvollzug.awm@muenchen.de.

Weitere Informationen dazu finden Sie in den Annahmebedingungen des Landratsamtes München, die am Wertstoffhof und im Rathaus ausliegen. Zudem gibt es einen entsprechenden Aushang am Wertstoffhof. Die Mitarbeiterinnen und  Mitarbeiter der Regenbogen Arbeit gGmbH sind angewiesen, alle Anliefernden von Asbest- und Mineralfaserabfällen ab dem 1. Januar 2020 abzuweisen. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis, vielen herzlichen Dank!

Für Rückfragen sind die Kolleginnen und Kollegen der Abteilung Umwelt im Rathaus gerne für Sie da, Tel. 089/744 744-82, E-Mail umwelt@pullach.de.