Pullach feiert 70 Jahre Grundgesetz

24 Bands, ein Festvortrag, eine Ausstellung und eine Lesung – und das alles in Pullach vom 29. Mai bis 7. Juni. Wir feiern und laden Sie herzlich ein! Denn vor 70 Jahren trat die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland in Kraft.
Das Programm:

Festvortrag

70 Jahre Grundgesetz – Zwischen Dankbarkeit, Stolz und Verantwortung“
Prof. Dr. Peter Michael Huber, Richter am Bundesverfassungsgericht
Mittwoch, 29. Mai, 20 Uhr, im Bürgerhaus, großer Saal (beschränktes Platzkontingent)

Ausstellung

„Freiheit und ich“ – Entdeckungsreise zu den im Grundgesetz verankerten Freiheitsrechten für Jugendliche und Erwachsene. Ein Projekt der Nemetschek-Stiftung
Mittwoch, 29. Mai bis Freitag, 7. Juni, täglich von 11-18 Uhr, Bürgerhaus, Foyer

Lesung

„Unsere Grundrechte“ – Ein Buch über die aktuelle Bedeutung bürgerlicher Freiheit: Georg M. Oswald, Schülerlesung – offen für alle
Dienstag, 4. Juni, 14.30 Uhr, Charlotte-Dessecker-Bücherei im Bürgerhaus

Musikfest – Eintritt frei!

„In Verschiedenheit vereint“ – 24 Bands und Künstlerinnen und Künstler unterschiedlichster musikalischer Stilrichtungen an 15 verschiedenen Orten (siehe Tabelle)
Samstag, 1. Juni, 16-22 Uhr

Location 16-17 17-18 18-19 19-20 20-21 21-22
1grundmehr
Joh.-Bader-Str. 20

Souline
Soul

Souline
Soul

Souline
Soul

Souline
Soul

Souline
Soul

Souline
Soul

böttgeroptik
Kirchplatz 6

Edin Cerovac
& Christof Mader
Funk

Cerovac
& Mader
Funk

Cerovac
& Mader
Funk

Cerovac
& Mader
Funk

Cerovac
& Mader
Funk

Cerovac
& Mader
Funk

Café Dolcé
Kirchplatz 5

André Hartmann
Kabarett

André Hartmann
Kabarett

LORiiA
Singersong
writerin

Firststreet Workers
Bigband

Firststreet Workers
Bigband

Firststreet Workers
Bigband

Haus am
Wiesenweg
Wiesenweg 5

Levantino
Gipsy/
Klezmer

Levantino
Gipsy/
Klezmer

       
Kreissparkasse
Joh.-Bader-Straße 2

 

Trio Zakk
vielseitig

Trio Zakk
vielseitig

Levantino
Gipsy/
Klezmer

   
Pfarrheim
Parkstraße 11a

Gruberich
Weltmusik

Gruberich
Weltmusik

Kiko Pedrozo und Hansi Zeller
Weltmusik

Kiko Pedrozo und Hansi Zeller
Weltmusik

Salon
quartett
„La Rose Pauillac“

Tanz

Salon
quartett
„La Rose Pauillac“

Tanz

Rabenwirt
Kirchplatz 1

Pullacher
Blasmusik

Blasmusik

Pullacher
Blasmusik

Blasmusik

Pullacher
Blasmusik

Blasmusik

The Partners
Party

The Partners
Party

The Partners
Party

Raiffeisenbank
Kirchplatz 1

Lets Dance
Tanzmusik

Lets Dance
Tanzmusik

Lets Dance
Tanzmusik

Lets Dance
Tanzmusik

   
Stoffhaus
Kirchplatz 9

Titus Waldenfels
Bavarian Folk

Titus Waldenfels
Bavarian Folk

Petra Leu &
Wolfgang Schur
Acoustic Rock

Petra Leu &
Wolfgang Schur
Acoustic Rock

   
Villa Antica
Habenschaden-
straße 1

Lonely Lips
Schlager

Lonely Lips
Schlager

Café Caravan
Gipsy Swing

Café Caravan
Gipsy Swing

   
Weine Martin Eibeler
Kirchplatz 9
 

Lena Luvia
Songs/
Cover

Barbara Jungfer & Stefanie Tornow
Jazzgitarre u. Gesang

Barbara Jungfer & Stefanie Tornow
Jazzgitarre u. Gesang

Lena Luvia
Songs/
Cover

Lena Luvia
Songs/
Cover

Tirolese
Kreuzeckstr. 24

The Blue Grands
vielseitig

The Blue Grands
vielseitig

The Blue Grands
vielseitig

The Blue Grands
vielseitig

The Blue Grands
vielseitig

The Blue Grands
vielseitig

tresorvinum
Georg-Kalb-Straße 9
 

Barcarole
Wiener Kaffeehaus

Barcarole
Wiener Kaffeehaus

 

Bohemian Bards
Mittelalter

Bohemian Bards
Mittelalter

Waldwirtschaft
Georg-Kalb-Straße 3

Metropolitan Jazzband
Jazz

Metropolitan Jazzband
Jazz

Metropolitan
Jazzband

Jazz

Metropolitan
Jazzband

Jazz

Metropolitan Jazzband
(Jazz bis
21.30 Uhr)

 

Warum wir 70 Jahre Grundgesetz feiern?

Der 70. Geburtstag ist immer ein Anlass zu feiern! Die Jubilarin kann sich zu diesem Zeitpunkt meistens zufrieden zurücklehnen, ihre berufliche Karriere Revue passieren lassen und sich im Kreise ihrer Familie hochleben lassen. Sie darf den Enkelkindern die Köpfe tätscheln und ungestraft von früher erzählen. Mit etwas Glück braucht sie die Gesundheit noch nicht allzu dringend, die man ihr von allen Seiten wünscht. Und man wird zu ihr sagen: 70 Jahre, das ist doch noch kein Alter! Heutzutage …

Wenn die Jubilarin kein Mensch ist, sondern ein Staat, dann liegen die Dinge natürlich ein wenig anders. Obwohl auch die Bundesrepublik Deutschland mit einer gewissen Zufriedenheit zurückblicken darf! Als sie am 23. Mai 1949 mit der Verabschiedung des Grundgesetzes gleichsam aus der Taufe gehoben wurde, da sah es nicht unbedingt rosig für sie aus. Nach sechs Jahren Krieg lagen viele ihrer Städte noch in Trümmern und nach zwölf Jahren Diktatur war ihr Ansehen ebenso zerstört. Es bestanden Zweifel, ob eine Demokratie auf deutschem Boden überhaupt lebensfähig sein kann.

Tatsächlich entstanden sogar zwei Staaten. Neben der Bundesrepublik entstand die Deutsche Demokratische Republik. Vierzig Jahre standen sich deutsche Soldaten im Kalten Krieg als Feinde gegenüber. Vier Jahrzehnte dauerte es, bis der Eiserne Vorhang wachsweich wurde und die Zweifel der Nachbarn an der Demokratiefähigkeit der Jubilarin schwanden. Was ursprünglich als Provisorium gedacht war, das ist heute die Verfassung für alle Deutschen. Sie garantiert den Bewohnerinnen und Bewohnern dieses Landes Menschenrechte, Bürgerrechte und Rechtsstaatlichkeit. Sie verbietet die Vorbereitung zum Angriffskrieg, garantiert die Unantastbarkeit der menschlichen Würde und verpflichtet das Eigentum zugleich dem Gemeinwohl. Sie untersagt die Benachteiligung aufgrund von Geschlecht,
Hautfarbe oder Herkunft und erlaubt die Ausübung jeder Religion genauso wie religiöse Abstinenz. Man muss sich nur umsehen in der Welt und merkt: 70 Jahre Grundgesetz – das ist ein Grund zum Feiern!

Warum wir in Pullach feiern?

Vor 70 Jahren trat die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland in Kraft. Sie ist der Boden, auf dem wir uns als Demokraten bewegen und die gemeinsame Grundlage, auf der wir zusammen stehen. Und zu der wir gemeinsam stehen. Es gibt vieles, was uns als Gemeinderäte, als Angehörige verschiedener politischer Richtungen und Fraktionen gelegentlich trennt. Umso wichtiger ist es, uns immer wieder zu erinnern, dass es mehr Dinge gibt, die uns einen, so zum Beispiel der Wille, das Beste für unseren Ort zu erreichen. Ganz besonders wichtig sind für uns die demokratischen Spielregeln, die es uns überhaupt erst erlauben, unterschiedlicher Meinung zu sein und trotzdem gemeinsam zu handeln.

Was für uns als Gemeinderäte gilt, gilt selbstverständlich im großen Rahmen für uns alle. Die Mitsprache- und Mitgestaltungsrechte der Demokratie sind nicht auf gewählte Vertreter, auf Expertinnen oder Fachleute beschränkt. Jede Bürgerin und jeder Bürger, alle Bewohnerinnen und Bewohner dieses Landes, haben das Recht, ihre Meinungen zu sagen und auf ihre Rechte zu pochen. Und niemand muss sich deshalb vor Verfolgung fürchten. Wir, die Gemeinderäte und die Erste Bürgermeisterin, haben deshalb beschlossen, das Jubiläum – 70 Jahre Grundgesetz der Republik Deutschland – zu feiern. Und so, wie eine Demokratie nicht ohne Demokratinnen und Demokraten funktioniert, gelingt ein Fest nicht ohne Feiernde. Wir laden Sie deshalb herzlich ein, mit uns zu feiern!

Ihre Susanna Tausendfreund, Erste Bürgermeisterin,
und die Mitglieder des Gemeinderates