Verhältnismäßig wenig Schaden durch Sabine

Sturmtief Sabine hat in Pullach zum Glück nicht allzu viel Schaden angerichtet. Um die 30, 35 Bäume sind vom Sturm betroffen, das ist für die Stärke des Sturms eher wenig. Die Aufräumarbeiten durch die Mitarbeiter des Bauhofes laufen noch, aber viele der der gesperrten Wegen konnten schon wieder freigegeben werden. Auch der Friedhof ist bereits wieder geöffnet. Bitte beachten Sie die Absperrungen, herzlichen Dank.

Ersatzpflanzung nötig

Wenn ein Baum auf einem privaten Grundstück innerhalb bebauter Ortsteile vom Sturm beschädigt wurde, müssen Sie sich bitte in der Abteilung Umwelt melden, um dessen Beseitigung zu melden. Alle Bäume in Pullach sind über die Baumschutzverordnung geschützt. Deshalb ist es notwendig, dass Sie für eine Ersatzpflanzung sorgen – dies gilt auch für Gehölze wie Hecken. Weitere Infos bei Wolfgang Baumgartner, Tel. 089/744 744-86, umwelt@pullach.de.

Danke

Wir bedanken uns bei den Helfern der Freiweilligen Feuerwehr Pullach, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bauhofs und der Abteilung Umwelt für die gute Zusammenarbeit!

An der Isar unterhalb des Ortszentrums

Großhesseloher Straße

Wenzsiedlung

Südliche Hochleite