Baumpflege am ehemaligen Staatsbahnhof

Im privaten Baumbestand im Bereich des ehemaligen Staatsbahnhofes in Großhesselohe werden Forstarbeiten durchgeführt. Die Arbeiten an der Immergrünstraße und der Pullacher Straße sind mit der Gemeinde Pullach, der Unteren Naturschutzbehörde und dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Ebersberg abgestimmt und werden rund zwei Wochen dauern.

Ziel der Eingriffe ist es auch, die Verkehrssicherheit entlang der Bahntrasse wiederherzustellen. Einige Bäume sind von den starken Schneefällen der vergangenen Wochen oder Krankheiten wie dem Eschentriebsterben massiv in Mitleidenschaft gezogen worden und müssen gefällt werden. Vor allem abbrechende Kronenteile stellen eine akute Gefahr dar.

Die Ersatzpflanzungen werden im Anschluss an die Arbeiten durchgeführt. Die Grundstückseigentümer bitten alle Pullacherinnen und Pullacher um Verständnis, falls es Zuge der Arbeiten zu Behinderungen oder kurzfristigen Sperrungen kommt. Rückfragen beantwortet Herr Wiehl von der ARTEC Projektentwicklungsgesellschaft mbH unter Tel. 089/83 98 212.