Auch ohne Termin: wöchentlicher Impftag im Rathaus

Auch 2. Auffrischungsimpfungen (2. Booster) sind mittlerweile möglich. Berechtigt sind Personen ab 70 Jahre, Bewohnerinnen und Bewohner sowie Betreute in Einrichtungen der Pflege, Menschen mit Immunschwäche sowie Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, deren 3. Impfung (1. Auffrischungsimpfung / 1. Booster) mindestens 3 Monate her ist.

Seit Donnerstag, 20. Januar 2022 bietet das Impfzentrum Oberhaching einen festen Impftag im Pullacher Rathaus an – wohnortunabhängig. Das Impfangebot gilt für Personen ab 12 Jahre. Geimpft wird vorerst immer donnerstags von 10 bis 17 Uhr von einem mobilen Impfteam der Johanniter. Es können Erst- und Zweitimpfungen sowie Auffrischungsimpfungen verabreicht werden, für unter 30-Jährige mit dem Impfstoff Biontech/Pfizer, für über 30-Jährige mit Moderna. Sie können sich auch erst einmal nur von einer Ärztin oder einem Arzt der Johanniter zur Corona-Impfung beraten lassen.

Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren können ihre Erstimpfungen und Vervollständigungen nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten erhalten. Personen zwischen 16 und 17 Jahren benötigen keine Begleitung, jedoch den vom Erziehungsberechtigten unterschriebenen Einwilligungsbogen.

Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren können derzeit noch nicht im Rahmen des Gemeinde-Impftags geimpft werden.

Impfwillige werden gebeten, sich vorab über das Bayerische Impfzentrum für einen Impftermin im Pullacher Rathaus anzumelden (Impfzentrum Oberhaching angeben). Sie können aber auch spontan vorbei kommen – müssen dann unter Umständen nur etwas länger warten. Außerdem benötigen sie zum Termin den Impfpass, ein gültiges Ausweisdokument sowie den ausgefüllten Anamnese- und Einwilligungsbogen zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoff.

Der Eingang befindet sich auf der Rückseite des Rathauses im Innenhof, Zugang über die Schulstraße – der Beschilderung folgen.

19.04.2022