8. Dezember 2022: Bundesweiter Warntag

Am 8. Dezember 2022 findet der bundesweite Warntag statt. An diesem vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BKK) initiierten Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Landkreise, Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel. Erstmalig wird in diesem Jahr auch “Cell Broadcast”, eine über Mobilfunknetze übermittelte Warnmeldung, getestet.

Ab 11 Uhr aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte unterschiedliche Warnmittel wie z. B. Radio und Fernsehen, digitale Stadtanzeigetafeln oder Warn-Apps. Auf diese Weise werden die technischen Abläufe im Fall einer Warnung und auch die Warnmittel selbst auf ihre Funktion und auf mögliche Schwachstellen hin überprüft. Im Nachgang werden von den Verantwortlichen gegebenenfalls Verbesserungen vorgenommen und so das System der Bevölkerungswarnung sicherer gemacht.

Pullach

Eine Auslösung der Sirene ist in Pullach derzeit noch nicht möglich, da Pullach noch nicht über die entsprechende Technik verfügt. Die bestehenden Sirenen können ausschließlich zur Alarmierung der Feuerwehr genutzt werden.

Ziel

Der bundesweite Warntag dient außerdem dem Ziel, die Menschen in Deutschland für mögliche Warnungen zu sensibilisieren und die verschiedenen Warnmittel bekannt zu machen.

Der erste bundesweite Warntag im Jahr 2020 löste ein großes mediales Echo aus, weil an manchen Orten keine Sirenensignale zu hören waren. Gründe hierfür waren, dass Sirenen in einigen Kommunen nach Ende des Kalten Krieges sukzessive abgebaut wurden oder vorhandene Sirenen technisch nicht in der Lage waren, die Signale für die Bevölkerungswarnung und -entwarnung zu senden. Außerdem kam es aufgrund technischer Probleme zu einer zeitlich verzögerten Aussendung der Warnmeldung über das Modulare Warnsystem (MoWaS). In der Folge warnten auch die an MoWaS angeschlossenen Warn-Apps erst verspätet. Dank des Tests am Warntag 2020 konnten diese Schwachstellen im Warnsystem identifiziert und behoben werden.

Wir hoffen, dass am diesjährigen Warntag alle Systeme funktionieren und, dass wir sie erst am nächsten offiziellen Warntag wieder zu hören bekommen!

Weitere Details zum Warntag finden Sie auf der Webseite des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Dieser Beitrag ist bis Freitag, 09. Dezember 2022 online.