Bauhof: Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Wir haben zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den gemeindlichen Bauhof folgende Stelle in Vollzeit zu besetzen:Mitarbeiter (m/w/d) mit einer Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

  • Als Elektroniker gehört zu den Aufgabengebieten die Betreuung von elektrischen Anlagen (z.B. bei Veranstaltungen im öffentlichen Raum)
  • Durchführung der gemeindlichen Bauhofarbeiten und des Winterdienstes.

Wir erwarten:

  • Eine abgeschlossene Ausbildung als Elektroiker für Energie- und Gebäudetechnik oder eine vergleichbare Berufsausbildung.
  • Besitz des Führerscheins Klasse B (unabdingbare Voraussetzung), besser C 1
  • Vielseitiges, handwerkliches, selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit und Flexibilität

Wir bieten Ihnen:

  • ein vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet
  • Eine unbefristete Vollzeitstelle und zukunftssicheren Arbeitsplatz
  • Möglichkeiten zu Fort- und Weiterbildung
  • Eine anforderungs- und leistungsgerechte Vergütung nach dem Tarifvertrag im öffentlichen Dienst (TVöD)
  • Zudem die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen sowie eine betriebliche Altersvorsorge, Fahrtkostenzuschuss und Arbeitsmarktzulage

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die

Gemeinde Pullach i. Isartal, Abteilung Haupt- und Personalverwaltung

Johann-Bader-Straße 21, 82049 Pullach i. Isartal

oder an

bewerbung@pullach.de (derzeit noch kein sicherer Zugang – unverschlüsselt)

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt.

Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen personalrechtlich Frau Meißner, Tel. 089/744744-12 und fachlich Herr Kotzur, Tel. 089/744744-43 zur Verfügung.

Bitte reichen Sie die Bewerbungsunterlagen nur in Kopie ein, da diese nach Abschluss des Auswahlverfahrens nicht zurückgesendet werden können. Sie werden unter Berücksichtigung datenschutzrechtlicher Bestimmungen vernichtet.

Ihre personenbezogenen Daten erhalten im Bewerbungsverfahren:

  • die Personal- sowie die zuständige Fachabteilung zur Vorbereitung und Durchführung der Vor- und Endauswahlentscheidung
  • der Personalrat zur Wahrung seiner Beteiligungsrechte nach dem BayPVG
  • die Schwerbehindertenvertretung zur Wahrung ihrer Beteiligungsrechte nach dem Neunten Sozialgesetzbuch