Volles Haus zur Filmpremiere

Großer Applaus für „Pullacher Geschichte(n) Teil 2“: Ungefähr 400 Pullacherinnen und Pullacher waren gestern, am 22. November, ins Bürgerhaus gekommen, um den neuen Film mit Erwin Deprosse zu sehen. 100 Minuten lang führten unser Ortschronist, aber auch Werner Hupfauer und Hans Wiedmeyer die Zuschauer an Orte, die Pullach prägten und prägen: zum Berchmanskolleg, in die Wenzsiedlung, zur Sternheim-Villa, zum Brückenwirt und zum Bundesnachrichtendienst. Eine Entdeckungsreise durch die Geschichte unseres Ortes. Im Anschluss gaben Deprosse, Regisseurin Birgit Rätsch und Kameramann Tibor Blasy Einblicke in ihre Arbeit und beantworteten Fragen aus dem Publikum.

Den Film gibt es übrigens auch als DVD (16 Euro) und Blu-ray (18 Euro) – ein schönes Weihnachtsgeschenk. Fragen Sie einfach an der Rathauspforte danach!