Sitzung vom 1. März

Verwendung des gemeindlichen Wappens durch Dritte

Wappen PullachNachdem in der Vergangenheit das Wappen der Gemeinde Pullach i. Isartal manchmal von Organisationen, Vereinigungen u.ä. verwendet wurde, ohne dass die nötige Genehmigung vorlag, hat sich der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 1. März mit dem Thema befasst. Er hat zu den bestehenden Satzungen (Logo und Wappen) einen Beschluss gefasst, der es allen beteiligten Gruppen inklusive der Gemeinde selbst erleichtern soll, das Hoheitszeichen der Gemeinde korrekt einzusetzen.
Die Gemeinde Pullach i. Isartal verwendet seit einigen Jahren im äußeren Erscheinungsbild auf ihrem Briefkopf und in ihren Printprodukten, der Website usw. eine Kombination aus einem stilisierten blauen P, dem Schriftzug „Pullach i. Isartal“ und dem Wappen.
Sollte diese Wort-Bild-Marke in Broschüren, auf Plakaten usw. abgedruckt werden, muss die schriftliche Genehmigung der Gemeinde vorliegen. Es wird zum Beispiel verwendet, wenn die Gemeinde Sponsor einer Veranstaltung oder Mitveranstalter oder die Bürgermeisterin Schirmherrin einer Veranstaltung ist.

Das Wappen alleine darf nur verwendet werden, wenn der Gemeinderat dem zuvor zugestimmt hat.

Bitte fragen Sie vor jeder beabsichtigten Verwendung des Gemeindelogos oder des Wappens in der Gemeindeverwaltung nach und lassen Sie sich den Einsatz genehmigen. buergermeisterin@pullach.de , Tel. 089/744 744-11. Vielen Dank!


Kleine Wappenkunde:
Pullach hat seit dem Jahr 1956 ein eigenes Gemeindewappen. Es besteht aus Symbolen, die für die Geschichte des Ortes stehen, seine Lage und seinen Namen: Ein schwarzer Schild mit drei silbernen Leisten ist das Wappen des bayrischen Uradelsgeschlecht der Herren von Baierbrunn. Die Sippe der um das Jahr 1160 urkundlich erwähnten Familie von „Puelach“ gehörte zu den Baierbrunnern. Der silberne Wellenbalken verkörpert die Isar. Der Ortsname wird durch die silberne, bewurzelte Buche dargestellt.