Pullach ist geradelt – die STADTRADELN-Ergebnisse von 2017

Das diesjährige STADTRADELN ist in Pullach beendet. In drei Wochen haben 77 aktive Radler in 13 Teams 19.310 Kilometer zurückgelegt. Wäre diese Strecke mit Autos zurückgelegt worden, wären 2.742 Kilogramm CO2 ausgestoßen worden. Die umweltfreundliche Fortbewegung mit Fahrrädern ist ein schöner, aktiver Beitrag zum Klimaschutz.

Thomas Heßling, der für das Team Gartenstadtradler gefahren ist, legte 1.067 Kilometer zurück – im ganz normalen Alltagsgeschehen, wie sein Kilometerbuch belegt. Der Hauptteil entfällt auf den Weg zur Arbeit. Mit seiner Kilometerleistung belegt Thomas Heßling den ersten Platz in der Pullacher Gesamtwertung, Kategorie Einzelfahrer. Es folgen Burckhardt Bohm, der im offenen Team 1.026 Kilometer geradelt ist (Platz 2), und Christian Ammer aus dem Team LHI, der den 3. Platz mit 941 Kilometern belegt. Herzlichen Glückwunsch!

Das teilnehmerstärkste Team war das der LHI mit 14 aktiven Radlern. Es hat mit 5.137 Kilometern die absolut beste Teamleistung erzielt. Mit einem Preis der Gemeinde wird jedoch die relativ beste Teamleistung gewertet. Es wird also das Team belohnt, das pro Teilnehmer die meisten Kilometer zurückgelegt hat. Den ersten Preis hätte hier das aus zwei Teilnehmern bestehende Team „Gartenstadtradler“ gewonnen. Einer der Teilnehmer ist jedoch oben genannter Thomas Heßling, der mit seiner Fahrleistung den Teamdurchschnitt stark anhebt (670,2 Kilometer). Deshalb wird der Teampreis gleichermaßen auf das Team „Gartenstadtradler“ und das Team „Plattfuß“ aufgeteilt, das mit einem Teamdurchschnitt von 468,4 Kilometern eine ebenso beachtenswerte Teamleistung eingefahren hat. Auch hier: herzlichen Glückwunsch!

Noch ein paar weitere statistische Daten zum diesjährigen STADTRADELN: Durchschnittlich haben die 77 Teilnehmer 251 Kilometer zurückgelegt. In dieser Kategorie der Auswertung erreicht Pullach bei der deutschlandweiten STADTRADEL-Kampagne derzeit den 143. Platz (die Kampagne läuft deutschlandweit noch). Die derzeit bestplatzierte Kommune ist Nalbach im Landkreis Saarlouis, die in der Größenordnung mit Pullach vergleichbar ist. Dort haben die Teilnehmer im Durchschnitt 696 Kilometer (!) während ihres dreiwöchigen Radel-Zeitraums zurückgelegt.

Das gemeindliche Ziel, die 100.000 Kilometer-Marke dieses Jahr zu knacken wurde in jedem Fall erreicht. Seit 2014 hat sich Pullach nun zum 4. Mal an der Kampagne des Klima-Bündnis beteiligt. In Summe wurden seither 116.628 Kilometer von allen teilnehmenden Teams geradelt und somit 16.682 Tonnen CO2 eingespart. Hut ab und auf zur nächsten Radel-Runde 2018. Und vielen Dank an alle, die sich an der Aktion beteiligt haben!

Bürgermeisterin Susanna Tausendfreund und Peter Ballarin, gemeindlicher Koordinator STADTRADELN gratulieren den Gewinnern des diesjährigen STADTRADELNS. Auf dem „Siegertreppchen“ ganz oben (Mitte) steht Thomas Heßling, zweiter Platz Burckhardt Bohm (links) und dritter Platz Christian Ammer (rechts).